Gewinde, oder Gewindeumsetzer

Pfad / Neuigkeiten / Schalldämpfer / Adapter

für Deutschland | für Österreich

Bremsengewinde für Deutschland

Sehr geehrter Herr Möller,

am Freitag habe ich einen Eintrag für einen Schalldämpfer ohne Kaliberbeschränkung bekommen.

LM: Richtig. Siehe WBK Voreintrag#Gesetzliche Grundlagen.

Meine Laufgewinde sind 14x1 für .223 und 15x1 für .308. Gibt es die Möglichkeit für den TTV200 zusätzlich zu 15x1 ein Adapterstück mit 14x1 Gewinde zu bekommen.

LM: Nicht von mir, aber von Marcus Beyer

Bitte unterbreiten Sie mir ein Angebot für den TTV200.

LM: So hole ein Lutz Möller Angebot ein.

Vielen Dank im Voraus. Grüße Josef Stadler, Montag, 14. September 2015 09:53

Markus Beyer

führt gern den Stocker 241 oder TTV200  vor. Er schneidet dafür passende Gewinde auf Läufe oder fertigt Gewindeumsetzer.

Dipl.-Ing. (FH) Markus Beyer
Hauptstraße 25
09481 Elterlein OT Schwarzbach phone: 037349 / 79370 mobile: 0173 / 3748999  web: http://waffen-beyer.de/

Lies: Freie Presse über Markus Beyer.

Hallo Lutz,

und schon mal Danke!

Ich habe heute wegen des Bremsengewindes rumtelefoniert. Markus Beyer schneidet Gewinde für 150,- € einschließlich eines für einen zum Lauf-Ø passenden Abdeckring.

Grüße, Burkhard

LM: Guter Mann. Guter Kurs!

Hallo Lutz,

soeben ist der Lauf von Markus Beyer zurückgekommen. Er hat sehr saubere Arbeit geleistet. Sieht echt gut aus. Ich habe gleichzeitig die komplette Visierung entfernen lassen. Die vorhandenen Gewindelöcher hat er mit Madenschrauben aufgefüllt und brüniert. Das ist fast nicht zu sehen. Gefällt mir gut und empfehle ich weiter. Die Maßnahmen hilten sich auch vom Preis her erfreulich im Rahmen.

Grüße, Burkhard, Freitag, 20. Februar 2015 10:31

Lob

Betreff: Leiser Sauenschreck

Sauer 303 30-06 Schalldämpfer

Meine Sauer 303 ist jetzt leise und funktioniert auch mit den leichten Möller Geschossen einwandfrei. Meine Ohren werden es mir danken... Großes Lob an Markus Beyer und vielen Dank für den Tipp an Dich Lutz!

Weidmannsheil, Werner,  Donnerstag, 17. Dezember 2015 12:37

TTV200 macht was er soll

Hallo Lutz,

gestern Mittag war ich endlich mit der Büchse und dem TTV200 auf dem Schiesstand beim Knalldämpfer-Einschießen. Markus Beyer  behob das (von jemand anderem verbrochenen) schiefe Mündungsgewinde ganz prima.

Lutz Möller TTV200

Gestern Abend ging es gleich ins Revier. Da konnte ich gg. 19 Uhr noch ein Kitz erlegen.

Aber das Beste ist, man kann den Flitzern nun fast beim Fliegen zusehen. Ich spüre noch weniger Rückstoß, kein Feuer vor dem Lauf und habe klare Sicht zum zeichnenden Wild.

Ein Traum. Nie mehr ohne!

Einzig die Mirage (Hitzeflimmern) sollte man auf dem Schießstand nicht unterschätzen. Dann geht’s gleich mal 4-5 cm höher ins Ziel.

LM: Beachte Knalldämpfer-Einschießen, insbesondere Hitzeflimmern.

Waidmanns Heil und eine schöne Woche

SW, Donnerstag, 5. Oktober 2017 10:36
ps.Wie immer, bitte nur mit Initialen veröffentlichen.

Bremsengewinde für Österreich

Frohner - Waffen E.U.
Büchsenmachermeister Frohner Robert
Stadtgrabengasse 15/2
2225 Zistersdorf
Ruf: +43 (0) 664 918 7243 Mail: robert@waffen.at HP: www.waffen.at UID: ATU17 98 32 07

Lauf zu kürzen

Lies auch Kurzer Stutzenlauf und Vorzugspatronen

Guten Abend, Herr Möller,

wäre (zur Ermittlung des Trefferbildes) möglich, vorab eine kleinere Anzahl Patronen zu kaufen?

LM: Nein. Nur wie angeboten.

Die Waffe ist ein vor 20 Jahren überarbeiteter Mauser 98 in 8x57 IS mit 60 cm Husqvarna Lauf. Gern möchte ich auch einen Schalldämpfer nutzen, wenn sich das Kürzen des Laufes noch lohne. Würden Sie vielleicht diese Prüfung übernehmen und bei der Gelegenheit sogar die Waffe mit Ihrer Munition prüfen?

Olaf L. Mittwoch, 21. Dezember 2016 19:58

Herr L.,

die Arbeiten, den Lauf auf ½ m Länge zu kürzen, die Mündung plan zu drehen, ein gut 12 mm langes M15x1 Feingewinde zu schneiden und mit meiner Munition Ihr Gewehr mit Schalldämpfer  einzuschießen übernimmt gern Markus Beyer. Allfällige, erforderliche Nebenarbeiten ebenso. Bitte setzen Sie sich unmittelbar mit ihm in Verbindung.

Waidmanns Heil, Lutz Möller

FS Anbau

Hallo Lutz,

hab mir Deinen Feuerschlucker schon angeschaut. Grundsätzlich hätte ich schon Bedarf. Bloß hier kurz die Gründe meines Zögerns: Ich ecke, remple und renn hi und da mal mit der Mündung an allen möglichen Dingen an. Dein FS8 stützt sich so wie ich das aus Deinen CAD Zeichnungen und paar Bildern erkennen kann nur über das M15x1 Gewinde ab.

LM: Nein FS/-Vorderteil ud Lauf stoßen plan aufeinander. Dieser Fügung bestimmt die Richtung.

Hinten am Lauf in Richtung Patronenlager trägt er ohne Abstützung am Lauf frei. Das gibt doch einen ganz Schönn Hebel (110 mm nach hinten, wenn man den FS8 samt Gewehr anpackt, und 90 mm vorn beim Anecken. Jetzt meine Frage: Kann sich durch besagtes Anecken, Anrempeln und Anfassen der FS8-Sitz verändern und die Treffpunktlage ebenfalls?

LM: Sicher kannst Du alles mit dem Vorschlaghammer krumm hauen, aber der gewöhnliche Gebrauch stört da nicht.

LM: Empfindlicher als ein Gewehr ist der FS8 auch nicht. Wenn das mal umfällt und auf den (harten nicht weicher Wald-)Boden kracht, schießt Du ja auch neu an, um Dich zu vergewissern, daß alles in Ordnung ist. Meist ist es das. Mir ist mal eine Büchse vom Hochsitz auf die Leiter gefallen. Da war dann das ZF krumm. Gewaltige Trefferablagen waren die häßlich Folge. Kurt fiel mal von zwei Stufen seine Waffe auf den Kiesweg vor dem Haus. Dann war ebenfalls das ZF krumm und die Waffe  schoß auf 70 m einen halben Meter daneben. So ist das nun mal und wird auch durch einen FS8 nicht anders.

LM: Meine FS-Anbringung ist gewiß nicht schlechter als die der beim amerikanischen Miltär verwendeten Surefire-Geräte, siehe hier:

Surefire-Geräte auf Militärwaffen

Surefire Innenleben

Remington MSR in .338" Norma Magnum mit panzerbrechender RUAG Munition (saulangsam) mit Surefire-Gerät

LM: Wenn verschiedene amerikanische Waffengattungen die Surefiregeräte (für immerhin 2.000 $ das Stück) als für den rauhen Kriegsgebrauch als hinreichend befestigt ansehen, sollte Dir das ein Hinweis für genügende Befestigung sein. Falls Du noch einen drauf setzen willst, dann verwende eine Kunststoffbuchse zwischen Gewehrlauf und FS-Innenrohr (Hinterteil).

Zweitens hab ich mal auf R93 einen Eigenbauschlucker geführt. Der hatte 50 mm Außendurchmesser. Da die Sattelmontage ziemlich niedrig baute, sah ich immer den Schatten des Schluckers im S&B Zenith Glas

LM: Bei geringer Vergrößerung gewiß , aber bei großer nicht mehr. Deshalb ist mein NEUER ja auch schlanker geworden!

Jetzt weiß ich nicht wie das bei Deinem FS mit 40 mm Durchmesser ist. Das müßte ich mal prüfen.

LM: Gern.

Schön Grüße aus Niederbayern Lutz, Sebastian, Freitag, 4. März 2011 18:22

Gewinde zerstört = Stocker kaputt

Lies zuerst Bremsenanbau, Waffe streut und Oh Schreck!

Folgende Bilder zeigen einen grob mißhandelten Stocker 240.

S 240 Außenmaße

So sieht ein Stocker 240 längs durchgeschnitten aus. Ein 12 mm langes M15x1 Feingewinde (mit Betonung auf fein!), daß 62 mm innen im Laufhüllrohr in einer Eben abschließt, zieht den Stocker auf den Lauf. An diese Ebene soll die ebene Laufmündung stoßen, so fluchten. Genaue Mitte ist nicht gefordert. Die durch das Gewinde hergestellte Mittenlage genügt. Handkraft genügt den Stocker 240 an der Waffe festzuziehen. Werkzeug ist zum Anschrauben nicht erforderlich, soll weg bleiben. Soweit die Anforderung (die, wenn erfüllt, vollauf genügt).

Man kann das Ganze aber auch verwürgen. Das folgt:

1

1. Im Hüllrohr zeigen sich kräftige Spanspuren. Hier ist ein hartes Hindernis mit größerer  - als nur Handkraft  auf dem blanken Stocker - mit Kraft duch das DurAl gedrückt worden.

2

2. Noch so eine spanende Vergewaltigung auf der gegenüberliegenden Seite

3

3. Das  Feingewinde ist beschädigt. Man sieht einen Span hervorstehen.

4

4. Noch mal die Vergewaltigung über dem Span.

5

5. Hier ist auf dem Hüllrohr eine Ebene gefeilt worden, vermutlich um ein Metallwerkzeug formschlüssig anzusetzen, um das Hüllrohr gegen anschlußwidrigen Widerstand mit übergroßer Kraft (mehr als Handkraft auf dem nachten Stocker) zu drehen.

7

6. Die Ebene, auf der die Laufmündung eben spannen soll ist verschmaucht. Lauf und Stocker können also nicht bündig auf Stoß gespannt haben. Da war Zwischenraum, der da nicht hingehört. Wenn das Hüllrohr innen zereißende Hindernis einseitig aus dem Lauf ragte, saß der Stocker erstens schief und zweitens locker.

Ich wiederhole: Lies Bremsenanbau, Waffe streut und Oh Schreck! Der gelesen und verstanden hat, weiß, was folgen muß.

6

7. Grausam! Bei dem verwürgten Anbau fluchtete der Stocker nicht. Ein Geschoß zerschoß die Bugblende. Das verursachte  vermutlich weitere Schäden (an den Gewinden) in Folge. Die im Bild zu erkenneden sehr feinen und genauen Bearbeitungsspuren sollen dem Betrachter mitteilen

 „Ich bin ein hochwertiges, teures  Teil.

Behandele mich angemessen sanft,

aber nicht roh, wie einen groben Klotz!“

Schluß

Muß ich noch sagen, daß die Waffe mit dem Murks jenseits von A4, eher A3 auf 100 m streute? Nein. Das sollte jedem Verständigen längst klar geworden sein. Für alle anderen wiederhole ich:

  1. Meine Mündungsgerät sind Feingewinden als Anschluß versehen. Die Mündungsgeräte sollen nur mit der nackten Hand gedreht und festgezogen weren. Das so aufgebrachte geringe Drehmoment genügt.

  2. Wenn Waffenteile klappern, streuen die Treffer erheblich.

  3. Alle Waffenteile müssen fest und spielfrei gefügt sein, damit eine Waffe genau trifft.

Mehr ist dazu nicht zu sagen!

Oder doch? Der aus gewohnter Übung und eigener Erfahrung nicht ganz sicher weiß, wie man Teile mit Feingewinden fügt, soll die Aufgabe einem ausgewiesenem Fachman übergeben, z. B. Markus Beyer, Ingenieur und Büchsenmachermeister, Jäger obendrein, einer von uns. Bei ihm kann man sich übrigens solche Dinger auch mal draußen in Wald und Flur anhören.

Lutz Möller Freitag, der 20. Februar 2015

Nachwort

Die Bastelkistezeigt eindrucksvoll, wie zwei Teilemengen, die von verschieden Maschinen an verschiedenen Orten stammen, kraft DIN und ISO Normen sowie hochwertiger genauer Fertigung kluger Leute saugend-schmatzende Passungen ergeben. Wir sind hier keine Grobschmiede. Die Teile, die wir bauen, sind für Feinmotoriker. Wir arbeiten genau, damit ihr genau treffen könnt. Handelt ebenso.

Springe zum Anfang | Weitere Anbieter siehe Bremsengewinde