8x57 IS Satz

Halswürger und Setzer für die 8x57 IS bilden den 8x57 IS Satz

Pfad / Neuigkeiten / Munition / Setzer / 8x57 IS Satz

betrifft 8x57 IS | Lies vorher Setzer

Inhalt 8x57 IS Satz | 8x57 IS Satz falsch einstellen | 8x57 IS Satz richtig einstellen | Anweisungen | Wiederauflage

8x57 IS Satz

Lutz Möller 9,3x62 Satz

Ein Setzer und ein Halswürger bilden einen Satz! Für beste Ergebnisse gehören beide Teile zusammen. Benutze beide nacheinander. So halten Deine Hülsen deutlich länger. Setze mein Geschoß ohne weitere Einstellungen gleich richtig.

9,3 mm Dreifaltigkeit im Setzer

9,3 mm Dreifaltigkeit im Setzer | Ladedaten für Kino und Kreuzer

Der Halswürger (auch Halskalibriermatritze genannt) pflegt benutze Patronenhülsen, indem er deren Hälse nur so eng wie nötig eingewürgt! Geringere Walkarbeit härtet weniger, so daß die Hälse weicher bleiben, nicht so schnell verspröden, länger halten - bis die schlußendlich reißen.

Wirtschaftlichkeit und Genauigkeit ergänzen sich so.

Ohne Fummelei setzt der Setzer Flitzer, Kreuzer, Kino mittig und fluchtend genau in die richtige Länge. Die Hülsenschulter liegt im Setzer an, zentriert so die Hülse und gibt den passenden Sitz vor. Nichts klappert. Kein Spiel tritt auf. Vollkommener Rundlauf folgt! Alles zusammen bürgt für beste Genauigkeit.

8x57 IS Satz falsch einstellen

9362 Kino krumm

8x57 IS Kino krumm in neuen Hülsen aus einem ausgelutschen RCBS Gesenk

9362 Patronen

8x57 IS Patronen von links nach rechts eins | zwei (rot) | drei | vier

  1. 8x57 IS Kino Patrone aus wiedergeladener Hülse, mit 8x57 IS Würger eingewürgt und 8x57 IS Setzer gesetzt

  2. 8x57 IS Kino Patrone aus neuer Hülse, mit 8x57 IS Würger eingewürgt und 8x57 IS Setzer falsch gesetzt, Hals gebaucht, Kino fällt raus

  3. 8x57 IS Kino Patrone aus neuer Hülse, mit 8x57 IS Würger eingewürgt und 8x57 IS Setzer gesetzt

  4. 8x57 IS Flitzer Patrone aus neuer Hülse, mit 8x57 IS Würger eingewürgt und 8x57 IS Setzer gesetzt

Die rote, gebauchte Hülse, bzw, deren Hals ist ganz offensichtlich unbrauchbar. Das Geschoß fällt aus der gebauchten Hals wieder raus und die Patrone läßts ich nicht in das Paronenlager laden.

Gestauchte Schulter

gestauchter Hals

Offenbar kann man sein Werkzeug falsch einstellen und dann Schaden anrichten.

8x57 IS Satz richtig einstellen

8x57IS Kreuzer Parade

von links nach rechst: eins | zwei | drei | vier | fünf | sechs

  1. 8x57 IS Hülse im Hülsenhalter

  2. 8x57 IS Hülse im Hülsenhalter im Halswürger

  3. 8 mm Kreuzer über 8x57 IS Hülse im Hülsenhalter

  4. 8x57 IS Hülse im Hülsenhalter, Geschoß im Setzer - hier ein Kreuzer, gilt für Flitzer und Kino gleichermaßen

  5. 8x57 IS Hülse im Hülsenhalter, Geschoß gesetzt, Hülsenboden zu Setzer 4,00 mm Abstand

  6. Fertige 8x57 IS Patrone im

Halswürger und Setzer gehören zusammen

Halswürger und Setzer sind beide mit großer Genauigkeit (genauer als die meisten Waffen, bzw. deren Patronenlager) nach dem mindesten Normlager für die längste Hülse gefertigt. Daraus folgt, eine geschmierte Hülse, die in meinem Halswürger auf Normaß eingewürgt wurde, paßt in meinen Setzer, um dort mein Geschoß hier ein Kreuzer, gilt für Flitzer und Kino gleichermaßen – zu empfange.

Bei anderen Hülsen muß das nicht der Fall sein – weder bei neuen, noch bei anders eingewürgten.

Klemmer

Wenn Hülsen und Halswürger nicht geschmiert werden, klemmen die mein Einwürgen. Zum Einwürgen muß geschmiert werden. Dazu bietet sich Schmierseife an. 

Hülsen sind verschieden lang

Hülsen sind verschieden lang. Abgefeuerte Hülsen längen sich. Neue Hülsen sind oft kürzer als das Normmaß L3, das ein Höchstmaß ist. Siehe 8x57 IS Maßtafel. Überlange Hülsen müssen vor dem Einwürgen auf höchste, erlaubte L3Länge gekürzt, getrimmt werden. Aber was ist mit zu kurzen Hülsen. Besonder neue Hülsen sind meist etwas kürzer als das L3Höchtsmaß, um das Höchstmaß nicht zu überschreitent.

Für normgerechte Hülsen mit Maximalmaß und ein Mindestpatronenlager paßt mein Satz genau (ohne jegliche Abweichung oder Spiel). Die Welt sieht anders aus. In Menge gefertigte Teile weichen von jeglichen Vorgabe immer ein wenig ab. Um solche echten Messinghülsen (nicht gedachten Normhülsen aus der Zeichnung) laden zu können sah ich einen 4 mm Abstand zwischen Setzer und Stoßboden vor. 

Hülsenhalter sind verschieden dick

Hülsenhalter sind verschieden dick, je nach Hersteller und Ausführung. Der oben in der „Setzerparade“ unter 8x57 IS Satz richtig einstellen gezeichnete Setzer ist vom Stoßboden bis zum Anstoß oben 3,2 mm dick. So bleiben im Hülsenschulteranschlag 0,8 mm Spiel bis zum Anschlag. Wenn die (neuen oder abgefeuerten, auf das Normmaß L3 getrimmten, oder kürzeren) Hülsen mit meinem Setzer gewürgt werden paßt alles.

Hülsen kürzer als L3

Setztiefe

Wenn Hülsen kürzer als L3 sind – wie z. B. bei neuen Hülsen – paßt die auf die L3 bezogen Setztiefe nicht mehr. „Die Setztiefe für Lutz Möller Geschosse ist zweites Führband bündig im Hülsenmund“.

Bei den drei linken Hülsen war der Abstand zwischen Hülsenhalter und Setzer großer als beider rechten Flitzer Patrone. Hieraus erschlißt sich die Möglichkeit zu stellen und auch leider auch Fehler zu machen

Anweisungen

  1. Trimme Hülsen vor dem Einwürgen auf L3 oder kürzer
  2. Würge geschmierte Hülsen vor dem Setzen in meinem Halswürger ein
  3. Je nach Hülsenlänge und Hülsenhalterdicke stelle den Abstand so ein, daß die Setztiefe für Lutz Möller Geschosse, zweites Führband bündig im Hülsenmund, erreicht wird

Eine unbekannte Größe zu ermitteln, heißt sie zu messen.

Einbekannte Größe zu ermitteln, heißt sie zu prüfen.

Hülsenhalter sind verschieden dick, je nach Hersteller und Ausführung. Kennzeichne einen passenden Hülsenhalter für nur eine Patrone eindeutig. Verwende immer und nur denselben gekennzeichneten Hülsenhalter für diese eine Patrone – keinen anderen, um immer gleiche Verhältnisse, die geprüft und gestellt werden können, zu schaffen. Verwende den gekennzeichneten Hülsenhalter nicht für andere Patronen. Sonst geht alles durcheinder, Gleichmäßigkeit bleibt aus.

Den Abstand zwischen Hülsenhalter und Setzer mißz man mit einer Fühlerlehre, die im Kraftfahrzeugzubehör- oder Versandhandel für ein paar Euro angeboten werden. Deren kalibrierte Blechstreifen (in 0,05 mm Abstand  Dicke) schiebe in die Lücke. Die größte, die beider Sollsetzteife (zweites Führband bündig im Hülsenmund) noch reinpaßt gibt das zu merkende und anzuwendende Stell und Prüfmaß.

Das in der Zeichnung 8x57 IS Satz richtig einstellen gezeigte Maß wird bei tasächlichen Hülsenund Hülsenhaltern also von der Zeichnung abweichen. Wenn ds zweite Führband nich einenTock aus demHülsenmund herusragt, ist die Setztiefe zu klein, de Patrone hzu land. Dann muß das maß vereingert werden. Im rechten Fall mit dem Flitzer Geschoß, betrug das Maß 0,50 mm.

Folgst Du sinngemäß meinen Anweisungen, wirst Du den 8x57 IS Satz richtig einstellen. Dann erfährst Du Satz und sitzt! Vefährst Du aberwitzig anders, wirst Du den 8x57 IS Satz falsch einstellen  und Murks bauen, etwas so

Murks

Vermurkste 8x57 IS Kinopatronen aus einem ausgelutschen RCBS-Setzer

Ich versuchte meine Sätze so fehlerunanfällig wie möglich zugestalten, möglicht alle Fehlermöglichkeiten auszuschließen, aber ich kann nicht gewährleisten, daß alle (neuen, oder abgefeuerten) Hülsen L3Normlänge aufweisen. Daher muß die eine Stellmöglichkeit (Abstand Hülsenhhalter bis Setzer) vorhanden bleiben.

Das Ergebnis liegt in eurer Hand.

Waidmasnheil, Lutz Möller

Wiederauflage

Hallo Herr Möller,

ich bin Jungjäger und in den meisten praktischen Dingen des Jägerdaseins noch eher unerfahren. So auch in der Wahl der Munition.

LM: Siehe dazu Jagdmunitionswahl

Ich habe die Möglichkeit in einem Hochwildrevier überwiegend mit Wald zu jagen. Als Büchsen stehen mir eine Blase R8 8x57IS und eine Merkel Helix 7x64 zur Verfügung.

LM: Sieh dazu Waffenwahl

Ich habe mir bei Ihnen die für mich in Frage kommenden Kaliber ausgewählt. Haben Sie eine bessere Empfehlung als die von mir ausgewählten Geschosse?

LM: Ich empfehle Vorzugspatronen

Als Wiederlader suche ich Matritzensätzen. Wie schaut es damit aus?

LM: Siehe Sätze. Der 8x57IS Satz und der 308 Satz  sind gerade aus, aber ich bereite nach Prüfung der Unterlagen dernWiederauflage vor.

Herzliche Grüße und Weidmannsheil, Heiko Weidling, Donnerstag, 9. November 2017 09:03

Springe zum Anfang